Weihnachtsmarkt Merode 2015

Infostand auf dem Meroder Weihnachtsmarkt

Wie in den vergangenen Jahren ist die Hospizbewegung Düren-Jülich auch in diesmal mit einem Infostand auf dem Weihnachtsmarkt in Merode vertreten.

Neben den Ehrenamtlichen vom Weißen Ring, dem Förderverein vom Hoeschmuseum und der UNICEF haben wir unseren Stand mitten im Schloss. Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich über uns und unsere Arbeit bei unseren Vorständen und Ehrenamtlichen.

Wir sind auch am kommenden Wochenende, den 12.12. von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag, den 13.12. von 12 bis 20 Uhr dort vertreten.

weihnachtsmarkt ehrenamtlerv.l. Brigitte Berger, Maria Klein und Ursula Melvander an unserem Stand im Schloss am 6.12.2015

meroder weihnachtsmarkt

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein Frohes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Jahr 2016.

„Hospiz macht Schule“

500 Euro-Scheck 

Mit großer Freude nahmen am Donnerstag, den 29. Oktober 2015, vier ehrenamtliche Helferinnen der Hospizbewegung Düren-Jülich einen Spendenscheck über 500 Euro von Margret Lauscher (l.) Leiterin der Grundschule Langerwehe, in Empfang.

Zum wiederholten Mal haben ehrenamtliche Vertreter der Hospizbewegung Düren-Jülich das Projekt „Hospiz macht Schule“ in Langerwehe durchgeführt. Für eine Woche widmen sich die Kinder unter Anleitung von fünf eigens geschulten ehrenamtlichen Hospizlern den Lebensthemen Sterben, Tod und Trauer. In Projektarbeiten in Kleingruppen näheren sie sich behutsam Schritt für Schritt diesen Themen. Klassenlehrerin Beate Kremer (r.), die den Anstoß für die Spende gegeben hat, empfindet die Arbeit der engagierten Ehrenamtlichen als sehr wertvolle Unterstützung für die Kinder und Eltern. „Der Tod kann jeden treffen. Unsere Kinder, die an der Projektwoche teilgenommen haben, erlernen auf altersgerechte Art und Weise, den Tod als Bestandteil des Lebens zu verstehen.“ Die Spende von der Schule ist gedacht, um Materialien für weitere Projektwochen „Hospiz macht Schule“ zu finanzieren. Weitere Informationen dazu im Hospizbüro in Düren unter Tel: 02421-393220.   

Freitag, den 30.10.2015  Jülich

Benefizkonzert in der Schlosskapelle der Zitadelle in Jülich

Zu einem vielversprechenden Benefizkonzert lädt am Freitag, den 30.10. um 19.00 Uhr, die Hospizbewegung Düren-Jülich e.V. in die Schlosskapelle der Zitadelle Jülich ein.

Das Benezfizkonzert wird gestaltet von dem Chor Klangvoll, den Teilnehmer des Gesangstudios Stimmwerk in Aachen im vergangenen Jahr gegründet haben. Der Chor besteht inzwischen aus 28 begeisterten Sängerinnen und Sängern. Unter der Leitung von Eduardo Kwon hat sich der Chor in sehr kurzer Zeit ein Repertoire aus Klassik, Musical und Jazz angeeignet. Im vergangenen Sommer feierten die Sänger ihren ersten Auftritt bei der Chorbiennale in Aachen. Begleitet wird der Chor von dem Pianisten Artjem Kanke.

Freitag 16. Oktober 2015 - 19:00 Uhr

„Liebe, Tod und Teufel“

WalterRenneisenklZu einer Veranstaltung der besonderen Art hatte die Hospizbewegung Düren-Jülich am 16. Oktober in die Wohnanlage Sophienhof in Niederzier eingeladen. Der Künstler, Schauspieler und Musiker Walter Renneisen, bekannt durch Funk und Fernsehen, hatte sein Publikum bereits im vergangenen Jahr anlässlich des 20-jährigen Bestehens unseres Vereins in den Bann gezogen. Aus diesem Grund lud ihn die Hospizbewegung in diesem Jahr erneut nach Düren ein. Auch diesmal begeisterte der Künstler sein Publikum und bot eine unterhaltsame, humorvolle, satirische Vorstellung. Alle, die der Einladung der Hospizbewegung folgten, unterhielten sich prächtig. Der Künstler freute sich über sein lebhaftes Publikum, das bekannte Lieder mitsang und -summte. Er gab gleich drei Zugaben!

19. und 20. September 2015

Großer Andrang beim Stadtfest

Wie seit der Gründung vor 22 Jahren, war die Hospizbewegung Düren-Jülich auch in diesem Jahr auf dem Stadtfest in Düren am 19. und 20. September 2015 vertreten. Der Kaffee- und Kuchenstand mit selbst gebackenem Kuchen von Ehrenamtlichen und Spenden von Bäckereien bis nach Heimbach, ist ein Geheimtipp auf dem Stadtfest. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen die Möglichkeit, bei uns am Stand eine Kaffeepause einzulegen und sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen.

26. August 2015  - Winkelsaal Schloss Burgau

18. Hospiztag im Schloss Burgau

Zum 18. Mal fand am 26.08.2015 der Dürener Hospiztag im Winkelsall in Schloss Burgau statt.

Das diesjährige Motto lautete: „Sterben – Wunsch und Wirklichkeit“.

20.08.2015. Führung über den evangelischen Friedhof

Interessante Friedhofsführung

Die Resonanz war riesig: Mehr als 60 Bürgerinnen und Bürger nahmen am 20.08.2015 an der Führung über den evangelischen Friedhof in der Kölnstraße teil, zu der die Hospizbewegung Düren-Jülich e.V. eingeladen hatte. Den Rundgang über das einzigartige Kulturdenkmal mitten in der Stadt leitete Jochen Schoeller, Vorsitzender des Fördervereins des Friedhofs, der 1825 entstanden ist . Schoellers Ahnen und Urahnen liegen dort neben vielen anderen namhaften Unternehmern der Stadt begraben.